Team

IMG_0053

André Oldenburg

Hey, mein Name ist André Oldenburg, für Y4P-Luxemburg seit Dezember 2018 unterwegs. Ich wohne in Trier/Deutschland, bin Sozialpädagoge, medienaffin, Punk-Musiker, bin gerne draußen, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Ich freue mich sehr, nun ein Teil des Y4P-Teams zu sein und Kindern und Jugendlichen eine Stimme zu geben, mit der sie sich für Nachhaltigkeitsthemen einsetzen können. Auf geht’s!

Salut,

meng Numm ass André Oldenburg. Zënter Dezember 2018 schaffen ech fir Y4P-Lëtzebuerg. Ech wunnen zu Tréier, sinn Sozialpädagog, Medien-Begeeschtert, Punk-Museker, gäre dobaussen, bestuet an Papp vun zwee Kanner.

Ech sinn frou, eng Deel vum Y4P-Team ze sinn an Kanner an Jonker eng Stëmm ze ginn, mat der si sech fir Nohaltegkeets-Themen kënnen asetzen. Lass geet et!

Julia Ruhmann

Hallo, ich heiße Julia und bin in Luxemburg geboren und aufgewachsen. Als Kommunikationsdesignerin und Künstlerin unterstütze ich seit März 2021 tatkräftig „Y4P Lëtzebuerg“ in meiner Rolle als Trainerin und Sonderprojektbeauftragte. In meiner Freizeit bin ich Yogini, Tier- & Naturliebhaberin. Lasst uns zusammen tolle Projekte umsetzen und kreativ werden, um gemeinsam die Welt zu einem Ort zu machen, den wir hüten und schätzen. Ich freu mich auf uns. Liebe Grüße.

Salut, ech heesche Julia an ech sinn zu Lëtzebuerg gebuer an opgewuess. Als Kommunikatiounsdesignerin a Kënschtlerin ënnerstëtzen ech „Y4P Lëtzebuerg“ zënter Mäerz 2021 a menger Roll als Trainerin an sin responsabel fir Spezialprojeeën. A menger Fräizäit sinn ech Yogini, Déieren- an Naturliebhaberin. Losst eis super Projeeën zesumme realiséieren a kreativ ginn sou daat mir aus eiser Welt eng Plaz kënne maachen fir déi mär suergen an die ma schätzen.Ech freeën mech op eis. Scheine Bonjour.

 

Jan Holler

Moien und Moin, Moin aus Hamburg. Dort habe ich 2016/17 den Youth4planet Storytelling-Prozess zum ersten Mal an eine Schule gebracht und konnte in diesem Projekt meine Leidenschaft für Film, Theater und Hip Hop zum Thema Nachhaltigkeit miteinander Verbinden und es ist unter anderem der Plastik (tick, tick, tick) – https://youtu.be/ry1rFCMqm4M – Song entstanden. Das schönste für mich an unseren Projekten ist, dass die Kinder beim Filme machen soviel mehr lernen als nur gute Bilder einzufangen, sie können ihre Interessen und Talente einbringen, spüren ihre Selbstwirksamkeit und wir lernen gemeinsam fürs Leben und die Zukunft. Jedes Projekt ist ganz anders! Deshalb freue ich mich sehr, dass ich seit September 2020 regelmäßig in Luxemburg mit euch an Ideen für eine lebenswerte Welt arbeiten darf. Zeit was zu ändern!

Moien a Moin, Moin vun Hamburg. Do hunn ech de Youth4planet Erzielprozess fir d’éischt am Joer 2016/17 an eng Schoul bruecht an dësem Projet konnt ech meng Passioun fir Film, Theater an Hip Hop zum Thema Nohaltegkeet kombinéieren an et ass „Plastik (Tick, Tick, tick) -“ https://youtu.be/ry1rFCMqm4M – Lidd entstaanen. Fir mech ass dat Bescht un eise Projeeën datt d’Kanner sou vill méi léieren andeems se Filmer maache wéi nëmme gutt Biller ze maachen, si kënnen hir Interessen an Talenter maat eran bréngen, hir Selbsteffizienz spieren a mir léieren zesumme fir d’Liewen an d’Zukunft. All Projet ass komplett anescht! Duerfir sinn ech ganz frou datt ech zënter September 2020 regelméisseg mat Iech zu Lëtzebuerg un Iddien fir eng Welt liewe kënnen schaffen.